fett

Du kennst sicher­lich im Super­markt das gro­ße Regal mit den Ölfla­schen. Da gibt es so viel unter­schied­li­che Sor­ten, dann gibt es noch But­ter und Sah­ne im Kühl­re­gal.

Gemein­sam haben Sie, dass sie Fet­te sind. Aber für wel­ches Essen ver­wen­dest du sie am bes­ten? Ich hel­fe dir bei der rich­ti­gen Aus­wahl.

Fet­te und Öle braucht dein Kör­per um zu Wach­sen, zum ande­ren hel­fen sie dei­nem Kör­per fett­lös­li­che Vit­ami­ne auf­zu­neh­men.
But­ter, But­ter­schmalz und Sah­ne sind tie­ri­sche Fet­te und bestehen aus gesät­tig­ten Fett­säu­ren.
Avo­ca­do, Oli­ven­öl, Raps­öl, Kür­bis­kern­öl, Son­nen­blu­men­öl sind pflanz­li­che Fet­te und bestehen v.a. aus unge­sät­tig­ten Fett­säu­ren.

Man sagt immer dass die unge­sät­tig­ten Fett­säu­ren sehr wert­voll sind und immer auf dei­nem Spei­se­plan ste­hen sol­len, mehr als die gesät­tig­ten Fet­te, die in tie­ri­schen Lebens­mit­teln vor­kom­men.
Hast du auch schon mal von Ome­ga-3-und Ome­ga-6-Fett­säu­ren gehört?
Ome­ga-3-Fett­säu­ren fin­dest du im Raps­öl, Lein­öl, Wal­nuss­öl. Die­se sen­ken Blut­fet­te und den Blut­druck, hem­men zudem auch Ent­zün­dungs­re­ak­tio­nen im Kör­per.
Ome­ga-6-Fett­säu­ren kom­men im Dis­tel­öl und Son­nen­blu­men­öl und sen­ken auch das „gute“ Cho­le­ste­rin.
Die Ernäh­rungs­ex­per­ten emp­feh­len v.a. Oli­ven­öl und Raps­öl zu ver­wen­den. Raps­öl ist beson­ders wert­voll, da es ein sehr gutes Ver­hält­nis von Omega‑3 zu Ome­ga-6-Fett­säu­ren auf­zeigt.

Wel­ches Öl für was?
Für kal­te Spei­sen: alle Pflan­zen­öle, am bes­ten abwechs­lungs­reich
Für war­me Spei­sen: But­ter­schmalz, Raps­öl, Oli­ven­öl (nicht kaltgepresstes/natives Öl, son­dern raf­fi­nier­tes Öl)

Fürs Backen und schar­fes Anbra­ten: But­ter­schmalz, Raps­öl

Hast du auch schon ein­mal eine Avo­ca­do geges­sen? Wenn sie reif ist, ist sie weich und schmeckt herr­lich auf dei­nem Brot. Pro­bier es doch mal aus!

Hinterlassen Sie einen Kommentar