Pfir­sich

PfirsichFruchtlexikon

Was bin ich:

Ich gehö­re als ältes­te Kul­tur­obst­sor­te mit der Man­del, der Nek­ta­ri­ne und der Apri­ko­se zu der Fami­lie der Rosen­ge­wäch­se. Da ich ursprüng­lich aus Zen­tral­asi­en stam­me, wer­de ich auch „Per­si­scher Apfel„ oder „Per­si­sche Pflau­me“ genannt.

Warum bin ich besonders:
Ich habe eine samtige Haut, was mich sehr schön aussehen lässt. Da ich nicht nur angenehm süß schmecke sondern auch viel an Vitamin C und Kalium in mir trage, bin ich auch bei kleinen Kindern sehr beliebt.
Wie kannst Du mich zubereiten:
Trotz meiner samtigen Haut muss ich auch kurz unter den Wasserhahn gehalten werden, bitte wasche mich mit Wasser. Schneide mich in der Mitte durch und drehe meine beiden Hälften gegeneinander. Den Kern kannst du jetzt je nach Reifezustand und Sorte ganz leicht vom Fruchtfleisch lösen.
Woher komme ich:
Als Freilandware wachse ich in Kalifornien, China, Italien und Deutschland. In Belgien und Niederlande werde ich im Treibhaus produziert.