Eine klei­ne und fei­ne Idee für nach­hal­ti­ges Kochen und Ver­wer­ten von alten Lebens­mit­telnbanane_reif-300x229
Brau­ne, schrum­pe­li­ge Bana­nen die über­reif sind, mag kei­ner. Am liebs­ten schmeißt man sie in den Müll­ei­mer, denn es isst sie ja sowie­so kei­ner mehr und alle rümp­fen die Nase.
„Nein, lie­ber nicht weg­wer­fen“, meint die Frucht­bar-Exper­tin, „aus über­rei­fen Bana­nen kannst du immer etwas Lecke­res und Krea­ti­ves zube­rei­ten.“
Hast du etwas But­ter­milch, Hafer­flo­cken, eine hal­be Zitro­ne und ein biss­chen Zimt zu Hau­se?
Dar­aus lässt sich nun eine schnel­le Früh­stücks-Idee zau­bern: alles in einen Mixer geben und in klei­ne Glä­ser fül­len und fer­tig ist dein Kraft­pa­ket, um gut in den Tag zu star­ten.
Dein Bana­nen-Ver­wer­tungs-Kunst­werk hat nur Gutes: du hast dei­nen Müll­ei­mer ver­schont und zeit­gleich alles was du zu einem aus­ge­wo­ge­nen Früh­stück brau­chen kannst: eine Por­ti­on Milch­pro­dukt, Getrei­de und Obst.
Pro­bie­re es aus doch ein­fach mal aus und schmeiß die Bana­nen nicht mehr weg.
Hast du auch noch eine ande­re Idee was du mit über­rei­fen Bana­nen machen kannst?
Viel Spaß beim nach­hal­ti­gen Kochen und Ver­wer­ten von alten Lebens­mit­teln!

 

 

2 Kommentare

  1. Veröffentlich von Pam am 23. Januar 2017 um 15:31

    Ich neh­me über­rei­fe Bana­nen, um damit lecke­re Scho­ko-Banan­ne-Muf­fins zu backen. Die über­rei­fen Bana­nen eig­nen sich per­fekt zum zer­drü­cken für den Teig. Gut geeig­net auch bei Lak­to­se­un­ver­träg­lich­keit, da der Teig hier durch die Bana­nen auf­ge­lo­ckert wird.
    Zuta­ten:
    190 g Voll­korn­mehl
    2 TL Back­pul­ver
    1/2 TL Natron
    75 g Scho­ko­la­den­trop­fen
    2 Eier
    100 g Rohr­zu­cker
    80 g neu­tra­les Öl
    4 Bana­nen
    Mehl, Back­pul­ver und die Scho­ko­la­de ver­rüh­ren. Die Eier mit Zucker und Öl ver­mi­schen. Die Bana­nen zer­drü­cken und unter die Mischung rüh­ren.
    Die tro­cke­nen zu den nas­sen Zuta­ten geben und alles ver­men­gen. In eine 12er Muff­in­for­men geben und bei ca. 180°C im vor­ge­heiz­ten Ofen etwa 20 — 25 Minu­ten backen.

    • Veröffentlich von Anne am 30. Januar 2017 um 11:39

      Hal­lo lie­be Pame­la! Vie­len Dank für das tol­le Muf­fin-Rezept. Dei­ne Muf­fins haben bestimmt schon so man­ches Fest ver­süßt. Wir wer­den es beim nächs­ten Kin­der­ge­burts­tag auch mal aus­pro­bie­ren. Lie­be Grü­ße vom gan­zen Team!

Hinterlassen Sie einen Kommentar