Bana­nen­ku­chen mit Zuc­chi­ni

Zubereitungszeit: 45 min Schwierigkeitsgrad: mittel Portionen: 1

Zutaten:

Zuta­ten für 12 Por­tio­nen:
400 g Zuc­chi­ni
4 überreife Bana­nen
3 Eier
150 g gerie­be­ne Man­deln
200 ml Raps­öl oder But­ter
400 g Mehl (frei nach Belie­ben)
1 Bio-Püree Apfel-Bana­ne-Hafer von Frucht­Bar
1 Pri­se Zimt und Salz
etwas gerie­be­ne Zitro­nen­scha­le

Dazu brauchst du:

Mes­ser und Schnei­de­brett
Küchenreibe
Küchenwaage
Rührgerät, Rührschüssel und Back­form

Zubereitung:

  1. Die Zuc­chi­ni waschen, die bei­den Endstücke abschnei­den und ras­peln.
  2. Die Bana­nen schä­len und in klei­ne Stückchen schnei­den.
  3. Die Eier in einer Rührschüssel schau­mig schla­gen und das Bio-Püree vor­sich­tig mit unterrühren.
  4. Zimt, gerie­be­nen Man­deln, Raps­öl oder But­ter, Back­pul­ver, Mehl, gerie­be­ne Zitro­nen­scha­le und Salz dazu­ge­ben.
  5. Die geras­pel­te Zuc­chi­ni und die klein geschnit­te­nen Bana­nen hinzufügen. Dann alles zusam­men mit dem Mixer ver­quir­len.
  6. Den Teig in eine gefet­te­te Back­form geben.
  7. Bei 180 °C im vor­ge­heiz­ten Ofen ca. 25 Minu­ten backen und sich auf das Ergeb­nis freu­en.

TIPP: Wenn Du kei­ne Zuc­chi­ni magst, kannst Du statt­des­sen auch Karot­ten ver­wen­den.

Hinterlassen Sie einen Kommentar