Skip to content

Upcycling-Garantie – Wir geben unseren Quetschbeutel eine zweite Chance, statt sie einfach zu entsorgen. Hier klicken >>

Upcycling-Garantie – Wir geben unseren Quetschbeutel eine zweite Chance, statt sie einfach zu entsorgen.

Darf man bei einer Milch­ei­weiß­all­er­gie noch Milch trin­ken?

Wenn dein Kind nach dem MilchSchaubild-Gesundheit-3neu-462x1024genuss Beschwer­den hat, wie z.B. Übel­keit, Erbre­chen oder Bauch­schmer­zen, kann eine Kuh­milch­all­er­gie vor­lie­gen.
Bit­te lass dies aber in jedem Fall von einem Arzt abklä­ren. Selbst gestell­te Dia­gno­sen müs­sen nicht immer rich­tig sein und eine unnö­ti­ge Diät kann dadurch ver­mie­den wer­den.

Bei einer Kuh­milch­all­er­gie wird das soge­nann­te Casein nicht ver­tra­gen. Dies kommt in Kuh‑, Ziegen‑, Schafs- und Stu­ten­milch und deren Milch­pro­duk­te vor. Ein Erhit­zen der ent­spre­chen­den Milch zer­stört das Casein nicht.
Das ein­zi­ge was nun hilft, ist dass dein Kind kon­se­quent alle Milch- und Milch­pro­duk­te jeder Tier­ar­ten mei­det.
Dazu gehö­ren Säug­lings­mil­chen, Milch­breis und jeg­li­che Trink­milch­sor­ten. Auch Zube­rei­tun­gen dar­aus wie Milchmisch­ge­trän­ke, Sauer­milch­pro­duk­te, But­ter, Milch­des­serts und alle Käse­sor­ten sol­len streng gemie­den wer­den. Vor­sicht ist auch gebo­ten bei Lebens­mit­teln die ver­ar­bei­tet sind und auch Milch ent­hal­ten kön­nen, z.B. Rahm­ge­mü­se, Wurst­wa­ren, Back­wa­ren, Fer­tig­saucen und Fer­tig­ge­rich­te.

Fol­gen­de Alter­na­ti­ven kannst du als Milch­er­satz für dein Kind ver­wen­den:

  • Spe­zi­al­nah­run­gen für Säug­lin­ge (stark hydro­ly­sier­te Säug­lings­nah­rung)
  • Soja‑, Hafer,- Reis­drinks mit Cal­ci­um-Zusatz (120mg/100ml)

Die­se Alter­na­ti­ven kön­nen auch zur Zube­rei­tung von Kar­tof­fel­pü­rees, Sau­cen, Nach­spei­sen, Müs­li und Auf­läu­fe ver­wen­det wer­den.

Eine Kuh­milch­all­er­gie kann bei vie­len Kin­dern zwi­schen dem 4. und 6. Lebens­mo­nat auf­tre­ten.
Bei 90% der Kin­der, die als Säug­ling eine Kuh­milch­all­er­gie hat­ten, sind im Alter von drei Jah­ren wie­der beschwer­de­frei.

Tipps:
Dass dein Kind auch aus­rei­chend mit Cal­ci­um und Vit­amin B2 ver­sorgt ist, kannst du fol­gen­de Lebens­mit­tel ver­mehrt in euren All­tag ein­bau­en:

  • Brok­ko­li, Spi­nat, Kohl­ra­bi, fri­sche Kräu­ter
  • Fleisch, Hül­sen­früch­te, grü­ne Gemü­se­sor­ten
  • Cal­ci­um­rei­ches Mine­ral­was­ser (min­des­tens 300mg/Liter)

1 Kommentar

  1. Veröffentlich von Petra am 9. Oktober 2018 um 9:06

    Tol­ler Arti­kel mit hilf­rei­chen Tipps. Da wer­den wir auf jeden Fall auf eini­ges ach­ten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Scroll To Top